Anforderungen

  • schnell einsetzbar
  • einfach zu bedienen
  • sichere Handhabung und Rettung
  • rasche Hilfe für den Verunglückten bei bestem Schutz und Komfort für den Retter

Besondere Zielsetzung

Es soll die Hemmnis genommen werden, jemanden in Lebensgefahr zu retten, ohne selbst in die gleiche Gefahr zu kommen. Durch die Bremsgriffe wird eine gute Steuerbarkeit und Fixierung auf der Eisoberfläche erreicht. Dies führt bei Retter und beim Verunglückten zur Sicherheit im Einsatz.

 

© Patent angemeldet: Nr. 10 2015 003 0752 DPA München
© Patent angemeldet: Nr. 10 2015 003 0752 DPA München

 Systemvorteile

  • schnelle Verfügbarkeit, da keine Vorbereitung erforderlich
  • gibt dem Verunglückten sofort Halt zur Selbstrettung durch Griffe, Seilleiter und rundum angebrachte Schlaufen
  • vermindert die bekannten Gefahren für den Retter
  • kann von 1 Rettungsperson stehend eingesetzt werden
  • verteilt die Druckbelastung auf der Eisfläche
  • schützt den Verunglückten vor der Eiskante
  • sichert sich selbst gegen Verrutschen durch Eisdorne

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok